III CACIB Czestochowa-Konopiska… Was für ein Erfolg für unseren Grady el Schiras!

Samstag machte ich mich mit sehr guten Freunden, Angrit Hörnig und Ihrem Ehemann Lutz Hörnig (von Anluna´s Whippets), auf den Weg zur III CACIB Czestochowa-Konopiska in Polen.

 

Für mich war irgendwie von Freitag auf Samstag keine Zeit vorhanden, noch den Weg ins Bett zu finden. So begab ich mich noch um 24 Uhr in die Badewanne, um dann frisch und munter um 1:30 Uhr auf den Weg zur Familie Hörnig zu machen. Pünktlich um 2 Uhr begrüsste mich Lutz mit den Worten “Markus, wir haben verschlafen”. Dieses war aber in der Tat kein Problem, da ich sehr viel Zeit für die Fahrt eingeplant hatte und demnach konnten Angrit und Lutz sich noch fertig machen und wir starteten dann ganz in Ruhe mit dem Wohnmobil von Angrit und Lutz um ca. 3 Uhr in Richtung Czestochowa-Konopiska.

 

Die Fahrt war KLASSE, Angrit und Lutz sind wirklich tolle Gastgeber und Fahrer! Die Hinfahrt hat Lutz für uns ganz alleine in Angriff genommen, Hut ab! 600 km lagen vor uns und die hat Lutz souverän hinter uns gelassen, so dass wir um ca. 8:30 Uhr schon am Ziel angekommen waren. Dort sammelten wir uns erst einmal und suchten uns am Ring 17 einen sehr schönen Platz aus. Das Zelt wurde aufgebaut und alles, was wir so für die Ausstellung benötigten, wurde nach und nach ins Zelt geschafft. Hier nochmals vielen lieben Dank an Lutz, der die meiste Arbeit übernommen hatte! So konnten wir uns ganz in Ruhe auf die Ausstellung vorbereiten und pünktlich um 10 Uhr wurde dann auch mit dem Richten begonnen.

 

Um ca. 11 Uhr waren dann die Whippets an der Reihe. Richterin Frau Birgit Piesik richtete zügig, denn mittlerweile war eine enorme Hitze erreicht und alle Windhunde hatten eben mit dieser Hitze so richtig zu kämpfen. Nun war die Champion-Klasse an der Reihe und unser Grady hatte sich trotz der enormen Hitze von seiner besten Seite gezeigt. Stolz und flott präsentierte er sich erhaben im Ring. Mir hat es richtig Freude bereitet, dass der Junge so toll mitgemacht hat. Dieses wurde auch belohnt und ich kann es immer noch nicht fassen.

 

Unser Ch. Grady el Schiras erreichte das V1, das CWC, wurde bester Rüde und zum Schluss erhielt er noch das BoB und das CACIB!

 


 

Die oben verlinkten Bilder hat mir freundlicher Weise Lutz zur Verfügung gestellt. Sie zeigen unseren Grady in den unterschiedlichsten Situationen im Ring. Vielen lieben Dank Lutz!

 

Nun waren die Whippet Hündinnen an der Reihe. Hier ahnte ich schon, dass es mit unserer Nine Lives Zoe nicht leicht werden wird. Nicht das noch 8 tolle Konkurrentinnen mit im Ring waren, nein, Zoe war einfach an diesem Tag sehr bockig. Das Stellen hat sie prima mitgemacht, aber das Präsentieren beim Lauf war bei dieser Hitze für sie einfach nicht das Thema. Madame dachte sich, ich gebe einfach mal Gas und dann bin ich hier auch schnell wieder raus. So galoppierte Zoe wie ein Hase durch den Ring. Ich kann es ihr nicht verübeln und es reichte immerhin noch für ein Vorzüglich.

 


 

Auch diese oben verlinkten Bilder hat mir auch freundlicher Weise Lutz zur Verfügung gestellt. Aber da unsere Zoe, wie oben schon geschildert, wie ein Hase galoppierte, gibt es nur Bilder vom Stellen. Auch hier vielen lieben Dank Lutz!

 

Jetzt war auch Angrit mit der liebreizenden sowie tollen Palmik Tears For Fears, auch liebevoll Mia genannt, an der Reihe. Hier möchte ich Angrit nicht vorgreifen, aber Mia hat sich ebenfalls in der tollen Art und Weise, wie es unser Grady schon tat, im Ring gezeigt. Es war mir eine Freude Angrit und Mia so harmonisch und flott im Ring zu sehen, einfach KLASSE! An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch liebe Angrit und Mia, Ihr habt Eure Sache toll gemacht und ich freue mich sehr auf einen Sprössling von Mia!

 


 

Nach der Ausstellung waren wir dann auf der Suche nach einen geeigneten Campingplatz. Diese Suche habe ich aber komplett verschlafen, hier rächte es sich, dass ich eben von Freitag auf Samstag keinen Schlaf bekommen habe. Herzlich weckten mich Angrit und Lutz dann nach der Ankunft auf dem Campingplatz. Hier wurde dann noch der Abend, bei einem von Angrit lieb zubereiteten Abendbrot, ausklingen gelassen und dann begaben wir uns alle zur Nachtruhe. Am Morgen, ca. 8 Uhr, machten wir uns dann wieder für den Tag frisch, frühstückten in aller Ruhe und machten dann noch einen Abstecher in die Slowakei. Lutz wollte doch so gerne seine heißgeliebten Berge sehen. Wir haben sehr viel gelacht und hatten enormen Spaß auf dieser Route sowie Tour und gegen ca. 22 Uhr sind wir dann glücklich und zufrieden bei Angrit und Lutz Zuhause gelandet. Von da aus machte ich mich dann auf meinen Heimweg und für mich war dann um 23 Uhr auch die Nachtruhe angesagt.

 

Ich bedanke mich bei der Richterin Frau Piesik für die tolle Bewertungen meine Lieblinge, sowie beim Veranstalter der CACIB in Czestochowa-Konopiska, die uns einen tolle Veranstaltung geboten haben! Auch bedanke ich mich vom Herzen bei Angrit und Lutz für dieses enorme, spannende sowie tolle Wochenende, Ihr seid einfach KLASSE! Vielen Dank an alle!

 

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “III CACIB Czestochowa-Konopiska… Was für ein Erfolg für unseren Grady el Schiras!”

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen